Siemens Enterprise Communications ermöglicht als erster Anbieter UC für KMUs

Wien (pts/16.06.2010/13:58) - In einer Live-Demonstration stellte Siemens Enterprise Communications die branchenweit erste softwarebasierte Unified Communications (UC)-Lösung, die speziell für Unternehmen mit bis zu 150 Mitarbeitern entwickelt wurde, vor. OpenScape Office MX verbindet die gesamten Kommunikationsabläufe mit den vertrauten, tagtäglich im Büro verwendeten Programmen und Anwendungen und stellt UC-Funktionen bereit, die in der Regel nur großen Unternehmen vorbehalten sind. So ermöglicht das multimediale Feature OpenScape Office Contact Center die optimale Zuordnung und Bearbeitung von Anrufen, sowie von E-Mail und Fax. Das intelligente, skill-based (fähigkeitsbasierende) Routing stellt sicher, dass Kunden immer mit dem am besten qualifizierten Bearbeiter verbunden werden - benutzerfreundliche integrierte Sprach- und Konferenzdienste, Voicemail, Messaging, Contact Center und Präsenzstatus-Funktionen sind also in einer einzigen Lösung kombiniert und können über das vorhandene Microsoft Outlook-Fenster genutzt werden. Damit ist es erstmals möglich, einfacher und effizienter als je zuvor zu kommunizieren - ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gerade für Unternehmen aus dem KMU Bereich. Mit OpenScape Office MX bringen wir die erste allumfassende UC-Lösung für KMUs auf den Markt und legen damit einen Meilenstein in der Weiterentwicklung der professionellen Kommunikation. Wir haben uns auf die Kommunikationsbedürfnisse von KMUs konzentriert und diese mit täglich genutzten Applikationen und Anwendungen wie Microsoft Outlook verbunden. Daraus ist eine Lösung entstanden, welche die Produktivität der Mitarbeiter steigert, die Zusammenarbeit mit Kunden verbessert und die Kommunikationskosten senkt , erklärt Josef Jarosch, Geschäftsführer bei Siemens Enterprise Communications. Die UC-Funktionen von OpenScape Office können über das vorhandene Microsoft Outlook-Fenster genutzt werden. Über die Symbolleiste myPortal for Outlook können die Benutzer ganz einfach und intuitiv Konferenzanrufe starten, Anrufe aufzeichnen und bietet zugleich die Flexibilität, von jedem Ort aus zu arbeiten. Darüber hinaus ist es dank der ausgefeilten Anwesenheitsstatus-Funktion von OpenScape Office möglich, Voicemail-Ansagen automatisch anhand des Outlook-Kalenders zu aktualisieren oder Einträge im Outlook-Kalender auf Basis des Anwesenheitsstatus des Benutzers zu erstellen. Im Gegensatz zu anderen Lösungen am Markt ist OpenScape Office MX besonders leicht zu installieren und einfach zu handhaben. Mit der voll integrierten OpenScape Office Applications Suite werden zusätzlich offene Schnittstellen für die Integration von Fremd-Applikationen geboten. Entsprechend unserer Geschäftsstrategie ist es einerseits unser Ziel kundenorientierte Lösungen anzubieten und andererseits mit einem partner-freundlichen Ansatz die Wertschöpfung unserer Channel-Partner zu stärken. OpenScape Office MX ist entsprechend diesem Konzept die erste Entwicklung mit der wir unser KMU-Leistungsangebot erweitern. Wir sind überzeugt davon, dass viele Unternehmen mit diesem Angebot mehr als zufrieden sein werden , sagte Jarosch abschließend. Weitere Informationen zu OpenScape Office MX finden Sie unter: http://www.siemens-enterprise.com/at/Solutions/Solution-Areas/Unified-Communications/OpenScape-Office/OpenScape-Office-MX.aspx und http://wiki.siemens-enterprise.com/index.php/OpenScape_Office_MX_%28de%29 Siemens Enterprise Communications finden Sie auch bei Xing: https://www.xing.com/net/pri2f5b30x/UCNetwork/ Weitere Infos zu Unified Communications finden Sie unter: http://www.siemens-enterprise.com/at/Info_Center/~/media/FA80EB1922A24B64B76A9E4E9AD23205.pdf und http://www.aberdeen.com Über die Siemens Enterprise Communications Group (SEN)Die SEN Group ist ein führender Anbieter von Ende-zu-Ende-Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Kommunikationssysteme, Netzwerk-Infrastrukturen und Sicherheitslösungen sind Bestandteile des Portfolios von SEN. Offene, standardbasierte Architekturen führen Kommunikations- und Unternehmensanwendungen zusammen und ermöglichen so die nahtlose Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen. Dieser so genannte Open Communications -Ansatz stellt Anwendern einfach zu implementierende Lösungen zur Verfügung, die sich reibungslos in ihre vorhandenen IT-Umgebungen einfügen und damit nicht nur ihre Produktivität erhöhen, sondern auch ihre Kosten reduzieren. Darauf basiert das OpenPath reg; Angebot der SEN Group, das Kunden die Minimierung von Risiken und die wirtschaftliche Einführung von Unified Communications ermöglicht. Als gemeinsame Tochter von The Gores Group und der Siemens AG umfasst die SEN Group neben Siemens Enterprise Communications auch Cycos und Enterasys Networks. Weitere Informationen zur SEN Group oder zu Enterasys finden Sie unter http://www.siemens-enterprise.com/at bzw. http://www.enterasys.com Siemens Enterprise Communications Co. KG ist ein Markenlizenznehmer der Siemens AG. HiPath, OpenOffice, OpenScape und OpenStage sind eingetragene Marken der Siemens Enterprise Communications GmbH Co. KG oder verbundener Unternehmen. Alle anderen Firmen-, Marken-, Produkt- und Service-Namen sind unter Umständen Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den Annahmen des Managements von SEN beruhen. Die Begriffe davon ausgehen , glauben , schätzen , prognostizieren , erwarten , beabsichtigen , planen , sollten und voraussagen werden zur Kennzeichnung zukunftsgerichteter Aussagen gebraucht. Diese Aussagen spiegeln die jeweils aktuelle Einschätzung des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse wider und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse sich erheblich von den Vorhersagen unterscheiden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Rahmenbedingungen, Schwankungen von Devisenkursen und Zinssätzen, Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz für neue Produkte oder Dienstleistungen, sowie Veränderungen der Geschäftsstrategie. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den hier prognostizierten abweichen. SEN hat keine Absicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. (Ende) Aussender: Siemens Enterprise Communications GmbH Ansprechpartner: Claudia Riegler Tel.: 01/59932-28 E-Mail: c.riegler@eup.at [ Quelle: http://pressetext.com/news/100616025/ ] (http://pressetext.com/news/100616025/)[ Fotos: http://pressetext.com/show_attach.mc?pte=100616025 ] (http://pressetext.com/show_attach.mc?pte=100616025)

Verfaßt in Nachrichten — 16. Juni 2010 @ 14:58